Kategorien
Allgemein

Die richtige Weiterbildung online finden: Unsere Tipps!

Die richtige Weiterbildung online finden: Unsere Tipps!

 

Viele Menschen streben nach der großen Karriere, was ihren Traumberuf anbelangt. Es scheint ganz so, als wäre unsere Spezies niemals zufrieden mit dem, was sie bereits erreicht hat. Natürlich ist es nichts Verwerfliches, über eine steile Karriere nachzudenken. Ganz im Gegenteil: Du sollst dich mit deinem Job wohlfühlen, Punkt.

 

Wenn dies noch nicht der Fall ist, lohnt es sich manchmal, den potentiellen Aufgabenbereich noch ein bisschen zu erweitern. Wie du die richtige Weiterbildung online vom gemütlichen Sofa aus finden kannst, möchten wir dir in unserem heutigen Ratgeber erklären. Glücklicherweise gibt es praktische Portale wie https://karriere-und-bildung.de/.

 

Hier wirst du kompetent beraten, was Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in deinem beruflichen Umfeld anbelangt. Natürlich solltest du nicht einfach blindlings ein beliebiges Angebot auswählen, sondern recherchieren und dir Gedanken machen, wo die berufliche Reise mit dir hingehen könnte.

 

Trends bei der Weiterbildung in Zeiten der Digitalisierung

 

Zumal wir auch schon seit längerem einen gewissen Trend erkennen, bei welchem wir uns nicht sicher sind, ob der Weg wirklich für so viele Leute der richtige ist. Es geht um das Thema Online Marketing. Seit dem die Digitalisierung regelmäßig als mediale Sau durchs Dorf getrieben wird, scheinen sehr viele Menschen spontan den Drang zu vespüren, sich als Online-Marketer weiterzubilden.

 

Die richtige Weiterbildung online finden: Bei diesem Themenkomplex ist Vorsicht angesagt! Denn in unseren Augen tun das die meisten Leute aus den falschen Beweggründen. Denn bei Weiterbildungen im Segment des Online-Marketings stehen die monetären Absichten meistens an der einsamen Spitze.

 

Goldgräber-Stimmung, es soll Geld über das Netz verdient werden, egal wie. Dieser neue Trend ist unserer Ansicht nach nicht nur positiv zu bewerten. Das das soll auch nicht der Fokus dieses Beitrages werden. Wenn es darum geht, die passende Weiterbildung im Netz zu finden, solltest du vorher recherchieren, ob du dadurch wirklich bessere berufliche Chancen haben wirst.

 

Mit welchen Bildungswegen hast du bessere Karten?

 

Natürlich wirst du dafür niemals Garantien oder ähnliches finden können. Doch im Grunde genommen ist das wie im Studium: Ein abgeschlossenes Medizinstudium wird vermutlich bessere Karrieremöglichkeiten eröffnen als der Bachelor im Geschichtsstudium. Alles eine Frage der Wahrscheinlichkeit.

 

Was nicht bedeuten soll, dass du mit unbeliebten Nischen-Ausbildungen keinen Job finden kannst. Lediglich die Wahrscheinlichkeit für den beruflichen Erfolg, für die steile Karriere ist geringer. Die richtige Weiterbildung online finden: Auf unserem empfohlenen Portal wartet auch eine reichlich gefüllte Blogsektion auf dich.

 

Dort wirst du zu vielen populären Aufstiegsschancen nützliche Informationen entdecken können. Nun möchten wir auch noch einen wichtigen Aspekt der Jobsuche thematisieren, welcher häufig eher negativ konnotiert ist: Kontakte. Findet jemand mit besseren beruflichen Kontakten eher eine besser bezahlte Stelle als jemand mit einer besonders hohen Ausbildung?

 

Die richtige Weiterbildung online finden: Angebot und Nachfrage

 

Gute Frage! Hier lässt sich das Prinzip von Angebot und Nachfrage anwenden. Wenn die hohe Ausbildung zu Fähigkeiten führt, die gerade im Markt gesucht werden, wird diese Person sehr wahrscheinlich keine Probleme dabei haben, die Karriereleiter hinaufzuklettern. Doch leider gibt es auch viele Weiterbildungen, egal ob du sie digital oder klassisch findest, welche Fähigkeiten vermitteln, die vom Markt gar nicht wirklich angefragt werden.

 

In so einem Fall wird die Person mit den richtigen Kontakten definitiv die besseren Karten bei der Jobsuche haben. Doch das soll dich natürlich nicht daran hindern, eine vielversprechende berufliche Weiterbildung im Netz zu finden. Wie bereits gesagt, das Portal Karriere und Bildung ist dafür bereits eine gute Anlaufstelle. Natürlich kannst du auch nach ähnlichen Angeboten eigenständig recherchieren. Und vergesse eines bitte nicht: Im Job mehr zu verdienen heißt noch lange nicht, dass du auch glücklicher im Leben wirst!

 

Weiterführende Literatur

 

Weiterbildung und Arbeitsmarkt in der Zukunft

 

Weitere interessante Beiträge

 

Bildung: Besteht Chancengleichheit in Deutschland?

Bildungseinrichtung: Was ist das?

Weiterbildungen im Internet

Kategorien
Allgemein

Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Faktoren

Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Faktoren

 

 

 

Wir leben in einer sehr stressigen und hektischen Welt. Die Gefahren von Überlastung, Burnout und Co. sind inzwischen in der Gesellschaft angekommen. Womit beschäftigen wir uns die größte Zeit des Tages über? Richtig, mit der Arbeit. Demnach ist es nur logisch, dass wir auf jeden Fall ein Arbeitsumfeld schaffen sollten, in welchem wir uns wohl und zufrieden fühlen.

 

Doch das ist wahrlich nicht immer so einfach. Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Welche Faktoren sind am wichtigsten, sodass es uns in unserem Jobs auch wirklich gut geht? Darum soll es in unserem heutigen Ratgeber gehen. Wir werden mit den unserer Ansicht nach wichtigsten Faktoren anfangen und uns dann weiter langhangeln.

 

Also bleib gespannt. Was könnte wohl der wichtigste Faktor für das Wohlbefinden am Arbeitsplatz sein. Unserer Ansicht nach ganz klar: Die passenden Arbeitszeiten. Wir Menschen sind schon seit langem gewohnt, unseren Tag individuell einzuteilen. Jede Person hat andere Zeiten, in welchen die tatsächliche Produktivität am höchsten ist.

 

Wichtige Faktoren für das Wohlbefinden am Arbeitsplatz

 

So gibt es wahre Nachteulen, die gerne dann arbeiten, wenn andere schon schlafen. Allerdings gibt es auch die vielen Frühaufsteher, die in den Morgenstunden am Produktivisten sind. Hierbei ist es sehr wichtig, dass sich jede Person bestenfalls einen Job aussucht, der für die persönlich effektive Zeiteinteilung passt.

 

Das ist natürlich leider nicht immer notwendig. Wenn es aber um Wohlbefinden und um Produktivität geht, handelt es sich hierbei in unseren Augen um den wichtigsten Faktor. Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Faktoren untersucht. Was könnte darüber hinaus eine besondere Rolle spielen. Das Arbeitsumfeld muss auf jeden Fall die richtigen Rahmenbedingungen für die glückliche und erfüllende Arbeit schaffen.

 

Gar keine Frage, auch das ist nicht selbstverständlich. Das Individuum muss sich mit seinem Arbeitsplatz wohl fühlen. Die einen arbeiten lieber alleine für sich, die anderen haben gerne den Kontakt zu den anderen Mitarbeitern. Hierbei sollte also darauf geachtet werden, dass auch hier jeder auf seine Kosten kommt. Nach einem harten Arbeitstag kann eine erholsame Massage übrigens Wunder wirken.

 

Flexible Einstellung des Chefs

 

Ganz wichtig ist hierbei eine flexible Einstellung des Chefs des Betriebes. Es bringt einfach nichts, Menschen in ein Arbeitsumfeld zu stecken, in welchem sie sich einfach nicht wohl fühlen. Hierbei werden sie sich langfristig nämlich sehr wahrscheinlich regelrecht kaputt arbeiten. Und das ist weder im Sinne des Arbeitnehmers, noch des Arbeitgebers.

 

Wohlbefinden am Arbeitsplatz: die relevanten Faktoren im Überblick behalten. Das Wohlbefinden des Individuums sollte stets im Fokus stehen. In der Tat ist das nicht immer bis in den letzten Winkel umsetzbar, es werden definitiv auch noch ein paar Kompromisse gemacht werden müssen. Sowohl Chef, als auch angestellte müssen kompromissbereit sein und Verständnis mitbringen, sonst wird aus dem positiven Arbeitsklima sehr wahrscheinlich nicht viel werden.

 

Welcher Faktor ist für das Glück am Arbeitsplatz auch noch wichtig? Das persönliche Verhältnis zwischen den Mitarbeitern sollte auf jeden Fall auch stimmen. Lästereien haben am Arbeitsplatz sicherlich nichts verloren! Wenn der Boss des Unternehmens davon Wind bekommt, sollte auf jeden Fall reagiert werden.

 

Mobbing ist ein Tabu-Thema im Unternehmen

 

Sonst könnte das später schlimme psychische Folgen für einzelne Mitarbeiter haben. Und das möchte vermutlich sicherlich eher vermieden werden. Faktoren fürs Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Soziale Komponente. Nur wenn sich die Gruppe an Arbeitnehmern versteht, kann effektiv und glücklich zu Werke gegangen werden.

 

Es kann durchaus Sinn machen, diverse Teambuilding-Events in Anspruch zu nehmen, damit das Gemeinschaftsgefühl auf Arbeit noch verstärkt wird. Wenn sich jeder Arbeitnehmer gegenseitig schätzt und respektiert, kann das Berufsklima durchaus noch verbessert werden. Natürlich ist das nicht in jedem Betrieb gegeben.

 

Deswegen können Gespräche mit dem Mitarbeitern sehr hilfreich sein, um zu ermitteln, ob es möglicherweise Probleme gibt. Wohlbefinden am Arbeitsplatz Faktoren: Kommunikation ist ebenfalls ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Nur wenn Sorgen und Probleme offen und ehrlich kommuniziert werden, kann sich auch um diese Probleme gekümmert werden. Tipps zum glücklich werden liefern wir auch.

 

Der stille Mitarbeiter kommt aus sich heraus

 

Natürlich gibt es immer stille Mitarbeiter, die ihren Kummer regelrecht in sich hineinfressen. Hier darf sich nicht mit unvollständigen Aussagen zufrieden geben. Sondern nachbohren, ob es nicht vielleicht doch ein paar Probleme geben könnte. Dann ist die Überraschung häufig groß, wenn festgestell wird, was am scheinbar schönen Arbeitsplatz in Wahrheit alles schief läuft.

 

In der Tat eine wichtige Thematik, die keineswegs vernachlässigt werden sollte. Mit den Faktoren für das Wohlbefinden am Arbeitsplatz sind wir allerdings noch längst nicht fertig. Der Lohn, also die finanzielle Entschädigung für den Einsatz der Arbeitszeit und -kraft darf keineswegs übersehen werden.

 

Hierbei geht es darum, gerechte Ansporne zu kreieren, um die Motivation zur Arbeit noch zu steigern. Wenn die Mitarbeiter denken, dass sie niemals eine Gehaltserhöhung bekommen könnten, egal wie hart und clever sie schuften, könnte sich dies natürlich in Frustration und Unzufriedenheit auslassen. Tipp: Weiterbildungen im Internet sind zeitgemäße Erfolgsträger.

 

Fazit zum Ratgeber: Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Faktoren

 

Und das sollte vom Arbeitgeber definitiv vermieden werden. Wenn sich die Mitarbeiter anstrengen und wirklich alles geben, auf Arbeit einen tollen Job machen, dann muss auch die finanzielle Entlohnung stimmen, soviel ist klar. Daher sollte der Chef des Unternehmens auf jeden Fall versuchen, ein System einzurichten, in welchem Aufstiegsmöglichkeiten ganz klar erkennbar sind – unter der Voraussetzung, dass auch effizient gearbeitet wird.

 

Es gibt sehr viele wichtige Faktoren fürs Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Sie alle zu erfüllen, grenzt schon an eine Meisterleistung. Im Sinne der effektiven und erfüllenden Arbeit halten wir sie jedoch für unumgänglich. Das als wichtigen Ratschlag zum Ende des Artikels.

Kategorien
Allgemein

Wie coache ich meine Mitarbeiter?

Wie coache ich meine Mitarbeiter?

 

 

 

Wer ein Unternehmen leitet, der weiß ganz genau, wie wichtig ein effizientes Teamwork ist. Ein Boss merkt einfach, wenn ein Zahnrad im Getriebe noch nicht ganz richtig funktioniert, um die Arbeit effektiv erledigen zu können. Daher geht es in diesem Ratgeber um die Frage: Wie coache ich meine Mitarbeiter? Hierfür geben wir dir gerne noch ein paar Tipps mit auf den Weg, damit du dein Unternehmen noch besser leiten kannst.

 

 

 

Mitarbeiter zu coachen ist für einen Chef eine Kernkompetenz, welche auf jeden Fall erlernt werden sollte. Zunächst musst du ganz genau analyisieren, was deinen Angestellten derzeit fehlt. Fühlen sie sich unmotiviert? Oder vielleicht sind ihre Aufgaben zu einfach? Haben sie vor irgend etwas Angst? Sollten ihre Fachkompetenzen noch verbessert werden? Ein erfolgreiches Coaching beginnt in der richtigen Analyse des Problemes, warum dein Unternehmen noch nicht auf dem höchstmöglichen Niveau agiert.

 

 

 

Wie coache ich meine Mitarbeiter? Grundsätzlich würden wir dir empfehlen, die meisten Coachings an einen Profi abzugeben. Als Chef hast du in der Regel einfach nicht die Zeit, dir die nötigen Kompetenzen für sehr spezielle Coachings anzueignen. In der Tat kannst du auf deinem Hauptgebiet wahrscheinlich mehr Geld verdienen, und mit diesem Geld dann eben Profis in Sachen Coaching für ihr Spezialgebiet engagieren. Was ist Coaching eigentlich? Anbei unsere Definition.

 

Wie coache ich meine Angestellten? Der Dialog ist der wichtigste Schritt

 

Doch es gibt auch viel Wissen, welches du direkt an deine Mitarbeiter vermitteln kannst. Wie coache ich meine Angestellten? Denn ein Chef hat sicherlich irgendwann auch mal in „unteren Bereichen“ eines Unternehmens gearbeitet und weiß genau, was den Arbeitern eventuell fehlen könnte. Gehen wir doch einfach mal davon aus, dass sich einige deiner Mitglieder noch nicht selbstbewusst genug fühlen.

 

 

 

Kann ein Boss nun seinen Angestellten beibringen, wie sie selbstbewusster werden können? In unseren Augen ist das definitiv möglich! Der Dialog mit den Mitarbeitern ist der wichtigste Schritt zum Erfolg. Wenn die Arbeitnehmer verstehen, dass du dich wirklich um sie sorgst und ihre Leistungsfähigkeit noch optimieren möchtest, im guten Sinne, dann werden sie dies auch wertschätzen. Wie wird eigentlich ein freiwilliger Mitarbeiter in Rätseln genannt?

 

 

 

Immerhin weiß jeder, dass die Arbeitszeit vom Chef unglaublich wichtig und wertvoll ist. Wie coache ich meine Mitarbeiter? Sie müssen als Voraussetzung verstehen, dass du nur etwas Gutes für sie willst und sie müssen auch die richtige Motivation sich zu entwickeln an den Tag legen. Ansonten wird das alles nichts, gar keine Frage. Diese Voraussetzungen müssen deine Angestellten einfach erfüllen. Ein Coaching gegen Ängste kann auch am Arbeitsplatz sehr sinnvoll sein.

 

Mit Zuckerbrot und Peitsche

 

Wie coache ich meine Angestellten richtig? Du musst einfühlsam sein, aber auch Leistungen erwarten, sprich mit Zuckerbrot und Peitsche an die Sache gehen. Weder zu verweichlicht, noch zu hart an die Aufgabe herantreten. Ein unglaublich wichtiger Tipp. Wie coache ich meine Mitarbeiter? Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass wir dir im Rahmen dieses Ratgebers erklären konnten, wie du die Leistungsstärke der Arbeitnehmer noch optimieren kannst.

 

 

 

Ein eigenes Coaching vom Chef aus kann definitiv Sinn machen, doch viele Spezialgebiete werden von Profis auf ihrem Gebiet in Form eines Coachings einfach besser vermittelt. So viel zu unserem Fazit. Wichtig ist einfach, das richtige Arbeitsklima zu bewahren und dennoch ein paar Schwächen der Angestellten auszubessern. Ein Chef wird natürlich wissen, wie er gut mit seinen Mitarbeitern umgehen kann. Wie coache ich meine Mitarbeiter? Wirklich eine Sache des Feingefühles.

Kategorien
Allgemein

Warum ist Persönlichkeitsentwicklung so wichtig?

Warum ist Persönlichkeitsentwicklung so wichtig?

 

 

 

Auf unserem Portal möchten wir den Lesern unter anderem dabei helfen, ihr eigenes Wohlbefinden noch zu verbessern. Hierfür gibt es natürlich viele verschiedene Methoden. Die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit ist in dieser Hinsicht eine durchaus bewährte Methode. Doch warum ist Persönlichkeitsentwicklung so wichtig? Darum soll es in unserem heutigen Ratgeber gehen.

 

 

 

Stillstand ist tot! Diesen Spruch hörst du normalerweise eher aus der Wirtschaft. Doch gibt es vielleicht auch ein paar Parallelen zum eigenen Wohlbefinden? Nunja, so lange du dich glücklich und zufrieden fühlst, brauchst du wahrlich nicht mehr viel in deinem Leben zu verändern. Doch die meisten Menschen haben diesen Standpunkt noch lange nicht erreicht. Warum ist Persönlichkeitsentwicklung so wichtig?

 

 

 

So langsam wird dir wahrscheinlich klarer, warum es in vielen Fällen noch Raum zum Weiterentwickeln gibt. Denn wenn du dich gerade nicht wohl in deiner Haut fühlst, vielleicht hältst du dich für schüchtern und langweilig, dann möchtest du dich natürlich verändern. Aufgeschlossener werden, voller Stärke und Selbstbewusstsein den Alltag bestreiten. Deswegen ist die Entwicklung der Persönlichkeit so unglaublich wichtig. Schau dir auch unseren Ratgeber zu Persönlichkeitsentwicklung: Tipps für Beginner an.

 

Warum ist Persönlichkeitsentwicklung so wichtig? Damit du dich wohlfühlen kannst!

 

Doch wir müssen auch ganz klar definieren: Weiterentwickeln und komplett verändern sind ohne Frage zwei verschiedene Sachen. Entwickeln ist sicherlich einfacher, als eine 180° Drehung deiner Persönlichkeit vorzunehmen. Warum ist Persönlichkeitsentwicklung so wichtig? Das einzige Grund ist eigentlich, dass du dich wohl fühlst. Ohne Frage, dies ist keineswegs selbstverständlich.

 

 

 

Und du musst auch deine Komfortzone verlassen, um beispielsweise einen aufgeschlossenen Charakter zu entwickeln. Genau deswegen fällt es vielen unsicheren Menschen schwer, aus ihrer Haut zu kommen. Dieser Prozess kann auch nicht von heute auf morgen passieren. Du musst mehr aus dir herauskommen, jeden Tag im Alltag. Dann stehen die Chancen gut, dass deine Entwicklung auch ein Erfolg wird.

 

 

 

Warum ist Persönlichkeitsentwicklung so wichtig? Wenn du schon zufrieden bist, brauchst du auch nichts zu verändern, gar keine Frage. Aber so sind wir Menschen schlichtweg nicht „programmiert“. Wir wollen immer Fortschritt, Fortschritt und noch mehr Fortschritt! Das liegt einfach in unserer menschlichen Natur. Und darum ist Persönlichkeitsentwicklung so unglaublich wichtig! Das Ziel der Persönlichkeitsentwicklung muss dir einfach klar sein.

 

Das innere Bedürfnis nach Fortschritt

 

Um umser inneres Bedürfnis des Fortschrittes noch zu steigern. Doch für dich persönlich, für dein individuelles Leben ist das Ziel an sich natürlich leicht zu definieren: Du möchtest einfach nur glücklich und erfüllt sein. Warum ist Persönlichkeitsentwicklung so wichtig? Genau deswegen! Du kannst nicht einfach dein ganzes Leben lang auf der Stelle treten, das wird dich sehr wahrscheinlich nicht zufrieden stellen. Da sind wir uns ziemlich sicher.

 

 

 

Aber das musst du auch für dich selbst beantworten, gar keine Frage. In unseren Augen ist es einfach unglaublich wichtig, die kurze Lebenszeit, welche wir Menschen haben, so effizient wie möglich zu verwenden. Viele Leute werden es uns wahrscheinlich nicht glauben, doch deine kurze Lebenszeit ist meist schneller vorbei, als du annimmst! Warum ist Persönlichkeitsentwicklung so wichtig? Um die eigene, verbleibende Zeit in vollen Zügen auskosten zu können und sich so oft es geht rundum zufrieden zu fühlen. Wir hoffen sehr, dass dir unsere Tipps weiterhelfen konnten!

Kategorien
Allgemein

Wie kann man Wohlbefinden messen?

Wie kann man Wohlbefinden messen?

 

 

 

Wer das Glück zu sehr jagt, fällt nicht selten auf die Nase. Allerdings ist es für unsere Gesundheit enorm wichtig, dass wir uns fit und munter fühlen. Doch wie lässt sich der positive Gemütsstand messen? Ist das überhaupt möglich bei einem solchen subjektiven Thema? Wie kann man Wohlbefinden messen: Darum soll es in unserem heutigen Ratgeberartikel gehen. Warst du gestern noch glücklicher als heute?

 

 

 

Gar nicht so einfach zu beantworten. In unseren Augen gibt es keine objektive Möglichkeit, das Wohlbefinden eines Menschen zu messen. Doch es gibt Ansätze, mit denen du analysieren kannst, ob du dein gefühltes Glück mit der Zeit eher steigerst oder senkst. Und das erachten wir durchaus als sehr interessant! Wie kann man Wohlbefinden messen? Wir stellen dir unsere Methode vor. Nehmen wir an, ein Tag kann dir maximal 100 % an Erfüllung bringen.

 

 

 

Machen wir es noch einfacher und sagen 100 von 100 möglichen Glückspunkten. Nun kannst du Tag für Tag dokumentieren, wie glücklich du dich fühlst. Am Montag hat dir dein Schwarm zugelächelt und du hattest beruflichen Erfolg, macht insgesamt 85 Glückspunkte. Am nächsten Tag wird jedoch dein Hund krank und dein Auto bekommt einen fiesen Kratzer, das macht insgesamt nurnoch 70 Glückspunkte. Auf unserem Portal erwarten dich sogar Tipps zum glücklich werden.

 

Wie kann man Wohlbefinden messen? Unser Punktesystem erklärt

 

Wie kann man Wohlbefinden messen? Nun denkst du dir vielleicht, auf einige dieser Ereignisse, welche wir in diesem Beispiel für dich thematisiert haben, hast du überhaupt keinen Einfluss. Und das stimmt auch! Wir wollen dir damit erklären, dass dein persönliches Wohlbefinden nicht zu 100 % von dir selbst bestimmt werden kann. Sprich, es wird immer mal Zeiten in deinem Leben geben, in welchen du dich besser fühlst und andere, zu denen du dich miserabel fühlst.

 

 

 

So ist das mit dem Leben nunmal. Doch es gibt auch unglaublich viele Baustellen für dein Glück, welche du selber in die Hand nehmen kannst! So viel können wir dir versprechen. Wie kann man Wohlbefinden messen? Das interessante an dieser Methode ist, dass du für die jeweiligen Monate auch einen Durchschnitt errechnen kannst. Dieser wird beispielsweise zeigen, ob du eher eine Sommer- oder eine Winterperson bist.

 

Fazit zum Ratgeber zur Analyse des Wohlempfindens

 

Das emfinden wir durchaus als interessant! Außerdem kannst du auf diese Weise erörtern, ob du dein eigenes Glück im Laufe der Zeit eher erhöhst oder senkst. Super praktisch, wenn du uns fragst! Natürlich musst du diese Methode auch nicht dein ganzes Leben lang ausüben. Irgendwann wirst du definitiv an einen Punkt kommen, wo du dich altersbedingt durch Krankheiten usw einfach nicht mehr so erfüllt wie noch vor einiger Zeit fühlen kannst. Aber keine Sorge, dies geht allen Menschen so. Wie kann man Wohlbefinden messen?

 

 

 

Wir empfinden dieses System auf jeden Fall als eine gute Möglichkeit, um den wichtigsten Schwerpunkt zu analysieren: Verbessere oder verschlechtere ich mein eigenes Glücksempfinden mit der Zeit? In der Tat ein sehr wichtiges Anliegen. Das Glück ist dem Tüchtigen sehr nahe, du kennst das gute alte Sprichwort sicherlich. Wir haben die Lebenserfahrung gesammelt, dass dieses Statement sehr oft stimmt! Also streng dich an und nimm dein Wohlbefinden in deine eigenen Hände. Wie kann man Wohlbefinden messen? Wir hoffen sehr, dass dir unsere Methode zur Analyse des persönlichen Glückes gut gefallen hat. Viel Erfolg beim glücklicher werden!

Kategorien
Allgemein

Weiterbildungen im Internet

Weiterbildungen im Internet: Den passenden Onlinekurs finden

 

 

 

Bildung und Lernen sind seit jeher wichtige Themen. Das ganze Leben ist ein Prozess des Lernens und auch Weiterbildungen gehören dazu. Die Motivation, eine Weiterbildung zu machen, kann unterschiedliche Gründe haben – sie können beruflicher oder privater Natur sein. Das Interesse, eine neue Sprache oder ein Musikinstrument zu erlernen, die Computerkenntnisse aufzufrischen oder sich kulturell weiterzubilden, kann ein erster Schritt sein, sich für eine Weiterbildung anzumelden.

 

 

 

Aber auch der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung kann sich durch eine Weiterbildung erfüllen. Beruflich lohnt sich eine Weiterbildung auch dann, wenn man in derselben Brache bleiben möchte, sich aber weiter qualifizieren will und Aufgaben mit mehr Verantwortung sucht. Einige Firmen bieten ihren Arbeitnehmer interne Weiterbildungsmöglichkeiten an.

 

 

 

Leider ist dies nicht in jeder Firma der Fall. Ist man dennoch auf der Suche nach einer Fortbildung, kann man sich an private Dienstleister, die IHK und Volkshochschulen wenden. Ein riesiges Angebot an Weiterbildungen bietet das Internet. In Online-Verzeichnissen, sogenannten eLearning Verzeichnisse, kann man gezielt nach Fortbildungen jeglicher Art suchen.

 

Vorteile von eLearning-Weiterbildungen

 

Online-Weiterbildungen bieten einige Vorteile. Online-Verzeichnisse helfen bei der Suche nach der passenden Kurs. Zum einen gibt es ein sehr großes Angebot. Weiterbildungen verschiedener Anbieter können nach Branche und Interesse über Filterfunktionen durchsucht werden. Nahezu alle Themen- und Interessensbereiche stehen zur Auswahl.

 

 

 

Zum anderen muss man für diese Arte der Weiterbildung das Haus nicht einmal verlassen. Man kann sich die Zeit, die man für die Fortbildung investiert, nahezu frei einteilen. Hat man Kinder oder möchte man den Kurs berufsbegleitend machen, stellt dies eine große Erleichterung dar. Zum dritten wären dann noch die Kosten.

 

 

 

Die Teilnahmegebühren eines Online-Kurese sind in der Regel weitaus günstiger, als jene, bei denen eine obligatorische Präsenz Voraussetzung ist. Die Kosten für die Raummiete fallen weg und diese werden immer auf die Kursgebühren angerechnet. Außerdem spart man sich Fahrt- und ggf. Unterkunftskosten, sollte der Kurs weit entfernt stattfinden.

 

Wichte Auswahlkriterien

 

Zuerst einmal muss man sich auf ein Thema festlegen. Ist dieser Entschluss gefasst, vergleicht man die ausstehenden Angebote. Oft werden ähnliche Kurse von verschiedenen Anbietern und unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten. Dabei sollte man abwägen, wie wichtig Kriterien wie „Kursdauer“, „Dozent“, „Kursaufbau“, „Interaktion“, „Qualifikation“ und „Kosten“ sind. Die Kursdauer spielt eine wesentliche Rolle.

 

 

 

Möchte man eher eine oberflächlich Weiterbildung oder möchte man ein Thema bis in die Tiefe erlernen. Es gibt erhebliche Differenzen was den Zeitaufwand der einzelnen Kurse betrifft. Dozent: Die Frage nach der Qualifikation des Dozenten ist ebenfalls wichtig. Reicht es aus, von einem erfahrenen Branchenkenner unterrichtet zu werden oder soll die Weiterbildung von eine Universitätsprofessor geführt werden.

 

 

 

Branchenkenner haben oft einen besseren Praxisbezug, während Professoren ein sehr gutes Renommee haben. Die Art der Qualifikation des Dozenten schlägt sich meist auch im Preis nieder. Kursaufbau: Weiterbildungskurse können entweder zu festen Zeiten stattfinden, vergleichbar mit einer Vorlesung. In diesem Fall muss man sich an die vorgegebenen Zeiten halten, da sie Veranstaltung live stattfindet.

 

Mehr Flexibilität bei der Zeiteinteilung

 

Für jene, die sich mehr Flexibilität bei der Zeiteinteilung wünschen sind aufgezeichnete Weiterbildungen geeignet. Hier ist das Lehrmaterial jederzeit zugänglich, eine Interaktion mit dem Dozenten ist hier jedoch nicht möglich. Wie wichtig ist die Interaktion? Viele Weiterbildungen bieten eine Interaktion mit dem Dozenten an. Oft werden Chatmöglichkeiten begleitend zum Kurs angeboten, Zugänge zu Foren gegeben und ein Austausch mit anderen Kursteilnehmer gewährleistet.

 

 

 

Ist einem die Interaktion wichtig, sollte man bei der Kursbeschreibung darauf achten. Braucht man eine Bescheinigung für die Teilnahme? Es gibt Onlinekurse, die einfach zur persönlichen Weiterbildung dienen und solche, bei denen nach abgeschlossener Lerneinheit ein Zertifikat vergeben wird. Dies ist besonders für berufliche Weiterbildungen von Vorteil. Die Kosten unterscheiden sich von Kurs zu Kurs und können sehr weite auseinanderliegen.

 

 

 

Einige Kurse sind kostenlos, andere wiederum sind sehr teuer. Das hängt immer davon ab, welche Qualifikation man mit dem Kurs erlangt, wie aufwändig er gestaltet ist und ob er der privaten oder der beruflichen Weiterbildung dient. Da berufliche Weiterbildungen zum Teil vom Arbeitgeber gefördert werden, lohnt es sich immer, diesen von der Wunsch der Weiterbildung in Kenntnis zu setzten. Einige Weiterbildungen werden auch von Bund und Ländern gefördert.

 

Weitere interessante Beiträge

 

Bildung: Besteht Chancengleichheit in Deutschland?

Bildungseinrichtung: Was ist das?

Kategorien
Allgemein

Was ist Coaching eigentlich? Coaching, was ist das?

Was ist Coaching eigentlich? Coaching, was ist das?

 

 

 

Auf unserem Bildungsportal spielen auch diverse Coachingangebote eine sehr wichtige Rolle. Demnach macht es durchaus Sinn, diese Begrifflichkeit erst einmal ein wenig zu definieren. Was ist Coaching eigentlich? Was hat es mit diesem Schlagwort auf sich, das uns allen heutzutage in einer Leistungsgesellschaft so oft um die Ohren geworfen wird? Bleib auf jeden Fall gespannt. Vereinfacht geht es natürlich um die Vermittlung von Wissen.

 

 

 

Doch das klingt noch ein bisschen zu schwammig. Eine intensive Vermittlung von Wissen, ist das vielleicht die bessere Bezeichnung? Wir kommen der Sache schon näher. Zunächst erstmal zu einigen wichtigen Voraussetzungen, welche ein Coaching überhaupt erst erfolgreich machen. Erstens: Der Coach ist ein Experte auf seinem Gebiet. Zweitens: Die Schüler sind lernwillig und zeigen Motivation.

 

 

 

Coaching, was ist das? Diese beiden Voraussetzungen sind die Grundlage für jede erfolgsversprechende Wissensvermittlung. Denn wenn jemand vorne steht und nur Schwachsinn erzählt, kann dabei im besten Willen nicht von einem Coaching gesprochen werden. Und wenn die Zuhörer keine Lust auf den vermittelten Stoff haben und damit auch gar nicht interagieren möchten, dann bringt die ganze Sache natürlich erst recht nichts, selbst wenn du einen wahren Profi als Lehrkraft am Start hast.

 

Kompetenzen vermitteln: Voraussetzungen, um aufnahmefähig zu sein

 

Was ist Coaching eigentlich? Es geht darum, den Zuhörern bestimmte Fähigkeiten beizubringen und damit für Erkenntnisse zu sorgen, damit sich die Teilnehmer später auch selbstständig weiterentwickeln können. Wenn sie über das vom Experten vermittelte Wissen alleine nicht hinaus kommen können, dann kann ebenfalls nicht gerade von einem Coaching gesprochen werden. Gerade in der heutigen Zeit empfinden wir es als unglaublich wichtig, über diese Thematik ausführlich zu sprechen.

 

 

 

Schließlich lauern an jeder Ecke in sozialen Medien Werbeangebote für diverse Seminare, Webinare, persönliche Coachings und vieles mehr. Gerade, was das Segment (online) Geld verdienen anbelangt, so wartet der eine oder andere Scharlatan darauf, dir seine vermeidlichen „Informationen“ zu vermitteln. Also vorsicht! Coaching, was ist das? Bestenfalls bringt diese Art der Wissensvermittlung beiden Seiten etwas.

 

 

 

Wenn dem Lehrer, dem Profi, dem Coach seine Arbeit keine Freude bereitet, dann werden das seine Schüler sehr wahrscheinlich auch spüren. Ebenso müssen aber die Coaching-Teilnehmer auch motiviert zu den Treffen und Veranstaltungen erscheinen, denn sonst ist die ganze Angelegenheit zum Scheitern verurteilt. Und das muss natürlich nicht so sein. Was ist Coaching eigentlich? Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass wir mit diesem Ratgeber Licht in die etwas umnebelte Coaching-Welt bringen konnten. Ein Coaching gegen Ängste kann auch sehr hilfreich sein.

 

Was ist Coaching eigentlich? Coaching, was ist das?

 

Das beste Beispiel für einen erfolgreichen Coach ist in unseren Augen kein Erfolgscoach, sondern ein Fitnesstrainer. Hier gibt es nämlich ein klares Ziel: Die Traumfigur erarbeiten. Der Fitnesstrainer wird dem Schüler beibringen, was er zu essen hat, wie er zu trainieren hat und wenn der Schüler das durchzieht, hat er nach 6-12 Monaten seine Traumfigur erreicht. Was macht ein Erfolgscoach hingegen? Gute Frage.

 

 

 

Kann ein Erfolgscoach garantieren, dass jemand anders seinen monatlichen Verdienst von 2000 Euro auf 4000 Euro erhöhen kann? Wir denken nicht, dass das versprochen werden kann. Aber das ist wahrlich auch ein anderes Thema. Hier geht es schließlich um die Frage: Was ist Coaching eigentlich? Coaching, was ist das? Wenn wir dir in dieser Hinsicht weiterhelfen konnten, erfreut uns das auf jeden Fall! Wir wünschen weiterhin viel Spaß beim Surfen auf unserem Portal.

Kategorien
Allgemein

Ziele der Persönlichkeitsentwicklung

Ziele der Persönlichkeitsentwicklung: Unsere Tipps

 

 

 

Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber viele Menschen wissen gar nicht, wie ihre entwickelte Persönlichkeit am Ende überhaupt aussehen soll. Ist der Weg nicht das wahre Ziel? Das kommt wahrlich auf den persönlichen Standpunkt an. Fakt ist: Ziele der Persönlichkeitsentwicklung sind gar nicht so leicht zu definieren. Mit unserem heutigen Ratgeber möchten wir diesbezüglich ein paar hoffentlich aufschlussreiche Gedanken veräußern.

 

 

 

Zunächst solltest du dir natürlich die Frage stellen, warum du dich überhaupt weiterentwickeln möchtest. Was genau stört dich eigentlich an deiner derzeitigen Persönlichkeit? Viele Leute, die sich mit dieser Thematik beschäftigen, sind erfahrungsgemäß sehr zurückhaltend und schüchtern. Ihr ganzes Leben lang haben sie sich irgendwie unterdrückt gefühlt, und das möchten sie nun ändern.

 

 

 

Bald sind sie endlich der Bestimmer, das geht häufig in den Köpfen der unsicheren Menschen vor. Wie kannst du nun deine eigenen Ziele für die Persönlichkeitsentwicklung auslegen? Selbstbewusster werden? Ist das wirklich alles, was du mit dieser Praktik erreichen möchtest? Und wie genau möchtest du das erreichen? Alle diese Fragen sind sehr wichtig, um an dein Ziel gelangen zu können. Anfängertipps zur Persönlichkeitsentwicklung haben wir auch auf Lager.

 

Ziele der Persönlichkeitsentwicklung: Du findest dich langweilig und uninteressant?

 

Vielleicht empfindest du dein derzeitiges Ich als langweilig und uninteressant. Scheinbar interessiert sich niemand für dich. Könnte dein Ziel dann sein, interessanter zu werden? Ein wichtiger Denkanstoß. Und wie spielt das gute alte Sprichwort, einfach du selbst zu sein, in diese Misere hinein? Tatsächlich sind wir der Ansicht, dass du in Sachen Persönlichkeitsentwicklung als Ziel immer die beste Version von genau dir selbst werden solltest.

 

 

 

Eine Persönlichkeit zu wechseln wirkt häufig forciert, und die Betroffenen fühlen sich langfristig nicht wohl. Wir würden dir auf jeden Fall empfehlen, dich nicht zu verstellen (sprich deine Persönlichkeit zu ändern), nur um damit anderen Leuten zu gefallen. Du kannst uns glauben, damit wirst du langfristig keineswegs glücklicher. Eher würden wir dir dazu raten, dich mit Menschen zu umgeben, denen deine aktuelle Persönlichkeit bereits sehr gut gefällt.

 

 

 

Wenn es hierbei keinen gibt, der mit dir Zeit verbringen möchte, dann hast du einfach noch nicht lange genug gesucht. In unseren Augen ist das wichtigste Ziel der Persönlichkeitsentwicklung, die Basis für ein glückliches und erfüllendes Leben zu erschaffen. Denn wir wissen genau, wie schlecht sich einige Individuen fühlen, die ständig und immer wieder untergebuttert werden. Deswegen geben wir auf unserem Blog ja auch Tipps und Ratschläge, um genau diesen Menschen bestenfalls helfen zu können.

 

So oft wie möglich Glück und Erfüllung fühlen

 

Denn du hast nicht so viel Lebenszeit wie du denkst. Es ist unglaublich wichtig, dass du dich regelmäßig wirklich erfüllt fühlen kannst, und nicht nur ein einziges Mal pro Jahr. Ziele der Persönlichkeitsentwicklung: Glücklich und erfüllt werden! Ganz klar, ein schöneres und wichtigeres Ziel kann es kaum geben. Wie kannst du das erreichen? Hier erwartet jedes Individuum der eigene Weg in die Glückseeligkeit, soviel steht fest. Doch es lassen sich für uns als Experten auf dem Gebiet immer wieder bestimmte Muster erkennen.

 

 

 

Schüchterne Menschen wollen mehr Selbstbewusstsein, „langweilige“ Menschen wollen interessanter werden. Wenn es um das Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung geht, dann sind das die zwei Ziele, welche wir mit Abstand am öftesten hören. Es ist ja auch verständlich, aus diesen gesellschaftlichen Rollen ausbrechen zu wollen. Deswegen musst du hart arbeiten, um endlich glücklich und erfüllt zu werden. Wir hoffen definitiv, dass dir unser Ratgeber zum Thema Ziele der Persönlichkeitsentwicklung ein paar nützliche Blickwinkel mit auf den Weg geben konnte.

Kategorien
Allgemein

Bildungseinrichtung: Was ist das?

Bildungseinrichtung: Was ist das?

 

 

Nur mit dem nötigen Wissen lässt sich die Welt wirklich bewegen, soviel steht fest. Wenn du auf einem bestimmten Gebiet mehr lernen möchtest, kann es auf jeden Fall Sinn machen, eine Bildungseinrichtung heimzusuchen. Doch was genau ist das eigentlich? Was unterscheidet diese „Stätten des wahren Wissens“ von jedem anderen Gebäude? Darüber soll es in diesem Ratgeberartikel gehen.

 

 

 

Du fragst dich also „Bildungseinrichtung: Was ist das?“. Wenn du lernen möchtest, was benötigst du dafür? In erster Linie Ruhe. Um sich zu konzentrieren, ist ein ruhiges Lernumfeld ungeheuer wichtig. Das verstehen viele Menschen leider nicht. Ein erstes wichtiges Kriterium, was eine Bildungseinrichtung auszeichnet, ist daher in unseren Augen definitiv die Ruhe. Was glaubst du, warum es in einer Bibliothek so wichtig ist, dass die Menschen ruhig sind?

 

Genau, nur dann kannst du auch ordentlich lernen und dich weiterbilden. Ein gemieteter Raum neben dem Trainingszimmer ein Punk-Rock-Band ist daher schonmal sicherlich keine Bildungseinrichtung, das brauchen wir dir vermutlich nicht noch genauer zu erklären. Bildungseinrichtung: Was ist das? Natürlich gibt es auch noch ein paar weitere wichtige Kriterien, welche wir innerhalb dieses Ratgebers thematisieren möchten.

 

Bildungseinrichtung: Was genau ist das eigentlich?

 

In der Regel gehört in das Haus des Wissens auch eine Art Lehrer, der die Bildung der Besucher in die Hand nimmt. Freilich können sich aber auch Gruppen von Menschen in einer Bildungseinrichtung treffen, um dort im Austausch miteinander zu lernen. Auch dies ist in der Tat eine gängige Praxis, um sich Wissen anzueignen oder gegebenenfalls noch zu vertiefen. Jeder Mensch lernt anders.

 

Das muss an dieser Stelle auch noch festgehalten werden. In unseren Augen lohnt es sich auf jeden Fall, solche Gebäude des Wissens wie wir sie liebevoll nennen öfter zu besuchen. Denn was kann es schon wichtigeres geben als Bildung? Natürlich bringt dir wissen, welches du dir lediglich in der Theorie aneignest, in der Praxis nicht viel, wenn du es nie auf die Probe stellen. Ins Handeln kommen!

 

Nicht in der Theorie stecken bleiben!

 

Auch das ist wahrlich ein wichtiger Tipp. Zu intelligent kannst du eigentlich nur sein, wenn du nur lernst, aber nichts von dem Wissen anwendest. Und das ist natürlich defacto Quatsch mit Soße. Aber zurück zur Ausngangsfrage „Bildungseinrichtung: Was ist das?“. Ein Ort, an welchem du Wissen und Lehre noch intensivieren und vertiefen kannst. Allerdings hat hierbei auch jeder Freund der Bildung seine eigenen Ansichten. Bist du der Meinung, dass Chancengleichheit in Sachen Bildung herrscht? Darüber haben wir auf unserem Portal ebenfalls bereits berichtet.

 

Wichtig ist im Grunde genommen nur, dass du dafür sorgt, dass ein nützliches Lernumfeld geschaffen wird. Grundlegende sanitäre Aspekte wie Toiletten sollten natürlich auch vorhanden sein, das ist wahrlich sehr wichtig. Bildungseinrichtung: Was ist das? Auch diese Aspekte machen ein Haus des Wissens aus und wichtig. Es muss einfach die Grundlage dafür geschaffen werden, dass sich Menschen an diesem Platz effizient und effektiv Wissen aneignen können. Dann kann in unseren Augen auf jeden Fall von einer Bildungseinrichtung gesprochen werden. Wir hoffen sehr, dass dir unser Ratgeber genützt hat!

Kategorien
Allgemein

Persönlichkeitsentwicklung: Tipps für Beginner

Persönlichkeitsentwicklung: Tipps für Beginner

 

 

 

In unseren Augen ist es sehr wichtig, dass du das volle Potenzial aus deinem Leben ziehst. Unser Ziel ist es, dass du jeden einzelnen Morgen mit einem Lächeln aus dem Bett steigst und dein Leben in vollen Zügen genießen kannst. Dafür gibt es innerhalb dieses Ratgeberartikels ein paar Persönlichkeitsentwicklung Tipps für Neulinge auf dem Gebiet. Undzwar haben viele Menschen leider gar keinen richtigen Plan davon, wie sie sich selbst kontinuerlich weiterentwickeln können.

 

Eine gute Möglichkeit, um ein paar neue Richtungen zu erkunden: Überlege einmal in Ruhe und Frieden, warum du momentan noch nicht so glücklich bist, wie du es gerne wärst. Stört dich vielleicht deine Arbeit? Oder hättest du gerne mehr Freunde? Eine Beziehung? Denkst du, dass du die Erfüllung mit dem eigenen Kind erfahren wirst? Gehe einmal wirklich tief in dich un überlege, was dich in deinem Leben gerade eigentlich stört. Glücklich werden ist sicherlich dein Ziel.

 

Persönlichkeitsentwicklung zu verstehen heißt in erster Linie zu verstehen, was genau du in deinem Leben überhaupt ändern möchtest. Viuele Menschen sind schlichtweg gelangweilt vom Alltag, fühlen sich in ihrem Job nicht wohl oder denken, dass sie keine wahren Freunde haben. Außerdem wird die gesunde Ernährung sehr häufig vernachlässigt, und viele Menschen treiben nahezu keinen Sport.

 

Persönlichkeitsentwicklung für Neulinge: Jeden Tag an neuen Aufgaben wachsen

 

Wenn einige solcher Faktoren zusammenkommen, ist es ja nur logisch, dass du dich in deiner Haut momentan nicht so wirklich wohl fühlst. Persönlichkeitsentwicklung Tipps für Anfänger: Ändere dich! Entwickel dich weiter! Außerdem spilt das Selbstbewusstsein in dieser Hinsicht in meinen Augen auch eine entscheidende Rolle. Wer sich mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt, der will in vielen Fällen auch einfach selbstbewusster werden.

 

Das ist auch wahrlich sehr wichtig, da du dich ansonsten im Alltag die ganze Zeit unterdrücken lassen wirst. Nun verbesserst du dein Selbstwertgefühl allerdings in der Tat nicht von heute auf morgen einfach so. Persönlichkeitsentwicklungs Tipps für Beginner: Denke immer langfristig! Nur auf diese Weise kannst du deine persönlichen Charakterverbesserungen analysieren und auswerten.

 

Sicher ist in unseren Augen vor allem, dass du dich in der momentanen Lebenssituation nicht so wohl fühlst. Du strebst Veränderung an, und das würdigen wir. Allerdings solltest du nicht erwarten, von heute auf morgen ein komplett anderer Mensch zu sein. Solche Veränderungen brauchen einige Monate, wenn nicht sogar Jahre Zeit, um wirklich vollzogen zu werden. Persönlichkeitsentwicklung Tipps: Setz dir ein Ziel und arbeite konseqeunt daran! Ängste überwinden ist hier auch die Voraussetzung.

 

Niemals aufgeben! Veränderung braucht Zeit

 

Gib niemals auf, das ist in dieser Hinsicht die wichtigste Regel. Du wirst sehen, dass sich dein Mut und deine Ambitionen sehr wahrscheinlich auszahlen werden. Schließlich hast du schon den ersten wichtigen Schritt erledigt. Du weißt ganz genau, dass du in deinem Leben etwas verändern möchtest. Nun hast du also den ersten Stein ins Rollen gebracht sozusagen. Persönlichkeitsentwicklung Tipps für Neulinge: Die Weichen sind gelegt!

 

Nun liegt der weitere Erfolg weiterhin in deiner Hand, das stimmt. Allerdings ist wirklich nur die richtige Motivation entscheidend, um deine Ziele in die Tat umzusetzen. Auf jeden Fall hoffen wir sehr, dass dir dieser kleine aber feine Ratgebertext eventuell weitergeholfen hat. Wir glauben an dich! Mit der richtigen Motivation wirst du deine Ziele definitiv erreichen können. Also glaube an dich und setze deine Ziele Tag für Tag in die Tat um!