Kategorien
Allgemein

Pflegeberufe mehr Geld verdienen

Pflegeberufe mehr Geld verdienen: Chancen für Weiterbildung und mehr

 

 

Die Pflegeberufe nehmen in Deutschland einen immer höheren Stellenwert ein. Die Gesellschaft wird immer älter, Senioren müssen ordentlich gepflegt werden. Viele Menschen halten die Pflegeberufe allerdings für wenig attraktiv, weil sie mit harter Arbeit und vergleichsweise wenig Gehalt in Verbindung gesetzt werden. Das mag bei wenig Berufserfahrung auch stimmen, doch im Laufe der Zeit gibt es durchaus Möglichkeiten, um sich höhere Qualifikationen zu erarbeiten.

 

 

Wenn man diese Abschlüsse schafft, winkt auch ein deutlich höheres Gehalt. Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es im Beruf der Pflegekräfte? Kann man diese Lehrgänge auch online abschließen? Das erklären wir dir in diesem Ratgeber. Insbesondere die online Fortbildung Pflegedienstleitung ist sehr beliebt. In der beruflichen Hierarchie steigst du mit diesem Abschluss selbstverständlich wesentlich höher auf als frisch nach der abgeschlossenen Ausbildung. Allerdings kannst du zu diesem Ziel auch nicht einfach direkt hin hüpfen.

 

 

Einige Jahre an praktischer Arbeitserfahrung werden auch hier benötigt. Doch wer das nötige Fachwissen im Segment der Pflege besitzt und noch weiteres erlernen möchte, wer eine organisatorische bzw. leitende Position annehmen möchte, der ist für diese Weiterbildung auf jeden Fall ein potentieller Kandidat. Du wirst dann quasi eher zum Manager der verschiedenen Pflegekräfte. Du kümmerst dich um die Zuteilung der Patienten, um Dienstpläne, um Urlaub und Gehalt der Pflegekräfte und so weiter.

 

Weiterbildung zur Pflegedienstleitung: Tätigkeiten und Anforderungen

 

Außerdem bist du ein Problemlöser, wenn etwas auf der Station nicht rund läuft. Du hast definitiv mehr Verantwortung im Vergleich zu den Pflegekräften am Patienten. Wenn der Laden nicht rund läuft, wird das sehr wahrscheinlich an deiner Position liegen. Denn du bist dafür zuständig, dass die Abläufe in der Pflege richtig funktionieren. Du kümmerst dich um die Probleme auf der Station und sorgst dafür, dass jeder zu pflegende genug Aufmerksamkeit bekommen. Nicht jeder ist dieser Verantwortung gegenüber gewachsen.

 

Man muss auf jeden Fall der Typ dafür sein. Im ersten Augenblick klingt es natürlich für jeden lukrativer, lieber Pflegedienstleitung als Pflegedienstleister zu sein. Das liegt auf der Hand. Doch dennoch gibt es natürlich viel mehr Pflegekräfte als Pflegedienstleitungen. Vor allem, weil längst nicht jeder diese Weiterbildung schafft. In den sozialen Berufen arbeiten sowieso viele Menschen, die sich gerne um andere Menschen kümmern. Die Nähe zum Patienten wird von vielen Pflegekräften auch als Vorteil gesehen, weswegen sie ihre Stelle sogar mögen.

 

Dennoch kann es Sinn machen, nach Weiterentwickling zu streben. Die Details zu den Anforderungen rund um die Weiterbildung zur Pflegedienstleitung kannst du dir ja auf der angegebenen Webseite beispielsweise durchlesen. Es gibt noch weitere Möglichkeiten, um als Pflegekraft zusätzlich Geld zu verdienen. Diese möchten wir dir hier an dieser Stelle aufführen. Und zwar gibt es inzwischen im Bereich der sozialen Medien einige bekannte Pflegekräfte. Diese haben entweder YouTube Kanäle, Instagram Profile, TikTok Kanäle oder vielleicht sogar eigene Blogs mit einer gewissen Reichweite.

 

Oder doch lieber ein zweites digitales Standbein als Pflegekraft aufbauen?

 

Und was du in Sachen Online Marketing wissen solltest – Reichweite ist gleich Geld. Je mehr Reichweite, desto mehr kannst du in der Regel auch verdienen. Selbstverständlich haben die meisten Pflegekräfte gar nicht die Zeit dazu, sich nebenbei ein zweites digitales Standbein aufzubauen. Aber gerade soziale Medienplattformen wie TikTok zeichnen sich dadurch aus, dass du mit relativ kurzen Inhalten sehr viel Reichweite generieren kannst.

 

Und wenn du auf authentische Art und Weise auf die Probleme im Segment der Pflege aufmerksam machst, stehen die Chancen für ein virales Video tatsächlich sehr gut. So kannst du dann wiederum mehr Bekanntschaft für dich als Person erarbeiten und so auch langsam aber sicher die Karriereleiter als Pfleger hochsteigen. Ob du das willst oder nicht, ist natürlich deine Sache. Wir bieten dir hier lediglich Inspirationen, um potentiell mehr Geld als Pflegekraft zu verdienen.

 

Mehr Geld im Pflegesegment verdienen: Fazit

 

Welchen Weg du davon möglicherweise einschlägst, bleibt dir überlassen. Nicht jeder Weg ist für jeden geeignet, das ist ganz klar. Doch es lohnt sich in der Regel immer, sein Fachwissen zu nutzen, um damit eine digitale Präsenz aufzubauen. Für den durchschnittlichen Arbeitnehmer hingegen wird beispielsweise die Weiterbildung zur Pflegedienstleitung der bessere Zugang zu mehr Verdienst sein. In Deutschland kümmern wir uns schließlich sehr viel um Abschlüsse, Qualifikation, Zertifikate und so weiter. Die richtige Weiterbildung online zu finden kann jedoch ein bisschen dauern, doch meistens lohnt es sich.

 

Ein Papier mit dem jeweiligen Abschluss in der Hand zu haben ist in der BRD quasi das Ass im Ärmel. Besser geht es eigentlich gar nicht, um in der normalen Berufswelt richtig durch zu starten. Doch stell dir das ganze nicht so einfach vor. Die Weiterbildung zur Pflegedienstleitung bringt auch einige Hürden mit sich. Es ist schon einiges an Arbeit von Nöten. Doch wir drücken dir die Daumen, dass du eine geeignete Weiterbildung in der Pflegebranche findest und erfolgreich abschließt!