Was ist Coaching eigentlich? Coaching, was ist das?

 

 

Auf unserem Bildungsportal spielen auch diverse Coachingangebote eine sehr wichtige Rolle. Demnach macht es durchaus Sinn, diese Begrifflichkeit erst einmal ein wenig zu definieren. Was ist Coaching eigentlich? Was hat es mit diesem Schlagwort auf sich, das uns allen heutzutage in einer Leistungsgesellschaft so oft um die Ohren geworfen wird? Bleib auf jeden Fall gespannt. Vereinfacht geht es natürlich um die Vermittlung von Wissen.

 

 

Doch das klingt noch ein bisschen zu schwammig. Eine intensive Vermittlung von Wissen, ist das vielleicht die bessere Bezeichnung? Wir kommen der Sache schon näher. Zunächst erstmal zu einigen wichtigen Voraussetzungen, welche ein Coaching überhaupt erst erfolgreich machen. Erstens: Der Coach ist ein Experte auf seinem Gebiet. Zweitens: Die Schüler sind lernwillig und zeigen Motivation.

 

 

Coaching, was ist das? Diese beiden Voraussetzungen sind die Grundlage für jede erfolgsversprechende Wissensvermittlung. Denn wenn jemand vorne steht und nur Schwachsinn erzählt, kann dabei im besten Willen nicht von einem Coaching gesprochen werden. Und wenn die Zuhörer keine Lust auf den vermittelten Stoff haben und damit auch gar nicht interagieren möchten, dann bringt die ganze Sache natürlich erst recht nichts, selbst wenn du einen wahren Profi als Lehrkraft am Start hast.

 

Kompetenzen vermitteln: Voraussetzungen, um aufnahmefähig zu sein

 

Was ist Coaching eigentlich? Es geht darum, den Zuhörern bestimmte Fähigkeiten beizubringen und damit für Erkenntnisse zu sorgen, damit sich die Teilnehmer später auch selbstständig weiterentwickeln können. Wenn sie über das vom Experten vermittelte Wissen alleine nicht hinaus kommen können, dann kann ebenfalls nicht gerade von einem Coaching gesprochen werden. Gerade in der heutigen Zeit empfinden wir es als unglaublich wichtig, über diese Thematik ausführlich zu sprechen.

 

 

Schließlich lauern an jeder Ecke in sozialen Medien Werbeangebote für diverse Seminare, Webinare, persönliche Coachings und vieles mehr. Gerade, was das Segment (online) Geld verdienen anbelangt, so wartet der eine oder andere Scharlatan darauf, dir seine vermeidlichen „Informationen“ zu vermitteln. Also vorsicht! Coaching, was ist das? Bestenfalls bringt diese Art der Wissensvermittlung beiden Seiten etwas.

 

 

Wenn dem Lehrer, dem Profi, dem Coach seine Arbeit keine Freude bereitet, dann werden das seine Schüler sehr wahrscheinlich auch spüren. Ebenso müssen aber die Coaching-Teilnehmer auch motiviert zu den Treffen und Veranstaltungen erscheinen, denn sonst ist die ganze Angelegenheit zum Scheitern verurteilt. Und das muss natürlich nicht so sein. Was ist Coaching eigentlich? Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass wir mit diesem Ratgeber Licht in die etwas umnebelte Coaching-Welt bringen konnten. Ein Coaching gegen Ängste kann auch sehr hilfreich sein.

 

Was ist Coaching eigentlich? Coaching, was ist das?

 

Das beste Beispiel für einen erfolgreichen Coach ist in unseren Augen kein Erfolgscoach, sondern ein Fitnesstrainer. Hier gibt es nämlich ein klares Ziel: Die Traumfigur erarbeiten. Der Fitnesstrainer wird dem Schüler beibringen, was er zu essen hat, wie er zu trainieren hat und wenn der Schüler das durchzieht, hat er nach 6-12 Monaten seine Traumfigur erreicht. Was macht ein Erfolgscoach hingegen? Gute Frage.

 

 

Kann ein Erfolgscoach garantieren, dass jemand anders seinen monatlichen Verdienst von 2000 Euro auf 4000 Euro erhöhen kann? Wir denken nicht, dass das versprochen werden kann. Aber das ist wahrlich auch ein anderes Thema. Hier geht es schließlich um die Frage: Was ist Coaching eigentlich? Coaching, was ist das? Wenn wir dir in dieser Hinsicht weiterhelfen konnten, erfreut uns das auf jeden Fall! Wir wünschen weiterhin viel Spaß beim Surfen auf unserem Portal.